Mal wieder Lachyoga – wie befreiend

Ich hatte eigentlich schon gar nicht mehr dran gedacht, Lachyoga. Irgendwie war ich müßig geworden, quasi in einem missionarischen Eifer die Vorteile des Lachens zu predigen. Warum nicht mal abwarten, was sich tut? Naja, und zwei Jahre warten sind es dann geworden. Dann rief ebenso selten wie plötzlich Horst vom BBRZ an und wollte wissen, ob ich noch bereit wäre, einen LY-Abend zu gestalten. Eh klar, Horst. Und: Danke! Ich hatte selbst schon vergessen, wie befreiend ungebundenes und vom Zweck befreites Lachen sein kann. Es war eine schöne Truppe, die Singles vom BBRZ:

Lachyoga im Wissensturm Linz

 

You may also like...

1 Reaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen